Der Anfang einer faszinierenden Reise

Willkommen
Erleben Sie das große Abenteuer Mongolei!

Byambasuren Davaa präsentiert ihre Multivision in ganz Deutschland in ausgewählten Locations und entführt Sie in ein ursprüngliches Land mit faszinierenden Geschichten.

Khongor Els, Süd-Gobi, Mongolei

Unberührte Landschaften, geheimnisvolle Traditionen und die Magie einer Welt, wie es sie eigentlich schon nicht mehr gibt. Bevor die anrückende Moderne das Gesicht der Mongolei für immer verändert, widmet Byambasuren Davaa ihrer Heimat den multimedialen Zyklus „Meine Mongolei“. Auf beeindruckende Art und Weise porträtiert die Künstlerin die unendliche Weite der Steppe und das naturverbundene Leben der Menschen.

Mit einzigartigen Bildern und spannenden Geschichten wird die raue und wilde Ursprünglichkeit der Mongolei zu einem außergewöhnlichen Schauspiel komponiert, das sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann zieht.

Kommen Sie mit und entdecken Sie dieses Juwel der Erde.


Einen kleinen Einblick gibt es unseren Galerien. Lassen Sie sich in ein wildes Land entführen!

Die Landschaft

Die Mongolei ist ein Fest für Naturliebhaber. Weit, unberührt und sehr dünn besiedelt. Erleben Sie die wohl faszinierendste und abwechslungsreichste Landschaft der Welt!

Die Landschaft der Mongolei ist vielseitig

Die Menschen

Der deutsche Autor Mühlenweg traf ein altes Paar in der Steppe. Der Nomade sagte zu seiner Frau: „Der armselige Ausländer kennt das Grasland erst seit vier Tagen. Wie traurig muss es sein, nicht als Mongole geboren zu sein.” …

Die Kultur

Kultur oder Natur? In der westlichen Welt werden die beiden häufig gegeneinander ausgespielt. Das kreative Werk-Kloster AGLAG ist ein Beispiel für Kultur in der Natur! Der Lama Purevbat ist Gründer des MIBA-“Mongolian Institute of Buddhist Art“. …

Wüste brachte uns zusammen

Meine Mongolei

Byambaa nimmt in ihrer Multimediashow die Zuschauer mit auf eine aufregende Reise in ihre Heimat. Mit faszinierenden Bildern und authentische Live-Kommentar dokumentiert sie die einzigartigen Landschaften und erzählt von den Menschen, die in dieser unendlichen Weite im Einklang mit der Natur leben.


„Die Wüste brachte uns zusammen!“

Die Mongolei ist eines der rohstoffreichsten Länder der Welt. Sämtliche nationalen und internationalen Giganten drängen dorthin. Bereits heute wird diese ursprüngliche Landschaft vor unseren Augen kaputt gemacht.  Wir haben eine einzigartige nomadische Kultur und eine zum Großteil noch unberührte Natur, wie man sie sonst kaum findet auf der Welt.

Ich möchte mit meinem Fotoprojekt einem breiten Publikum zeigen, warum die mongolische Natur so wertvoll für das Weltklima ist und dazu einladen die Mongolei als faszinierendes Reiseziel zu entdecken. In diesen Zeiten des Umbruchs scheint es mir von besonderer Dringlichkeit, dass die Mongolei sich mehr auf die Erhaltung ihrer Umwelt konzentriert,  statt ihre Bodenschätze auszubeuten. Diesem Ziel widme ich mein neues Projekt “MEINE MONGOLEI“.

Vor Jahren saßen der brillante Wüstenfotograf Michael Martin  und ich bei einer Talkshow als Studiogäste! Das Thema war “Die Wüsten der Erde“. Auf Anhieb verstanden wir uns, denn wir hatten ein gemeinsames Thema, das jeder auf seine Art und Weise künstlerisch verarbeitet. Die Wüste Gobi! Das war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Damals ahnte ich noch nicht, wie unermüdlich Michael mich auf meinem künstlerischen Weg unterstützen würde. Um es kurz zu machen: Eines Tages sagte Michael zu mir, “Byambaa, du musst die Mongolei präsentieren!“ Eine Antwort hatte ich dafür parat: “Ich bin doch keine Fotografin!“. Punkt.

“Ich war vier Mal in der Mongolei zum Fotografieren, es ist wunderschön dort. In meinem Vortrag zeige ich nur zehn Bilder davon!“ sagte Michael. Ja, Michaels Bilder! So imposant wie malerisch! Seine Liebe zur Wüste verwandelt ihre Rauheit in eine unglaubliche Schönheit! Die Mongolei mit seinen atemberaubenden Bildern zu präsentieren, nur mit der Bedingung: “Du zeigst DEINE Mongolei!“.  Somit war die Idee von MEINE MONGOLEI geboren.  Michael brachte mich mit dem Fotografen Jörg Reuther zusammen. Ebenfalls ein wunderbarer Freund mit viel Humor und Mentor in vielerlei Hinsicht. Meine erste Spiegelreflex Kamera Canon EOS 5D ist in neuem Zustand veraltet, als ich sie durch die Geburt meine Kinder zur Seite gelegt hatte. Mit Hilfe von Jörg bin ich wieder schnell und diesmal tiefer in die digitale Fotografie eingetaucht. In Begleitung von Jörg und auch alleine unternahm ich mehrere Fotoreisen in die Mongolei. Man wird süchtig danach. Ich bin unendlich dankbar, dass ich MEINE MONGOLEI mit den faszinierenden Bildern dieser erstklassigen Fotografen präsentieren darf. Es kostete mich einige Überwindung, meine eigenen Bilder daneben zu stellen, obwohl sie am Ende mehr als die Hälfte meiner Multivision ausmachen. 

Umwelt ist ein wichtiger Aspekt in meinem Vortrag, aber nicht nur! Sie werden viele von meinen Abenteuern und andere spannende Geschichten über die Mongolei erfahren.  Kommen Sie zu meinem Vortrag und sehen Sie es selber!